Kathleen Parma kandidiert für den Stadtrat zur Kommunalwahl am 9. Juni 2024Liebe Leserinnen und Leser, liebe Wähler und Wählerinnen.

Die Entscheidung in meinem Wahlkreis als Stadträtin für Dresden zu kandidieren, habe ich mir nicht leicht gemacht. Ich wurde angesprochen und habe „Ja, ich bin dabei!“ gesagt. Und wer mich kennt weiß, ich bin jemand, der es dann auch richtig macht. Richtig bedeutet, tatsächlich in den Stadtrat einzuziehen und mich für unsere älteren Menschen und alle Bürger einzusetzen. Richtig bedeutet, sich für unsere schöne Stadt einzusetzen. Und richtig bedeutet, sich dafür einzusetzen, dass wir eine stabile Wirtschaft haben.

Zusammengefasst stehe ich für unsere

  • Senioren und benachteiligten Bürgern,
  • Kindern und Alleinerziehenden
  • auf Basis einer stabilen Wirtschaft.

Die weitere Schaffung von barrierefreien öffentlichen Einrichtungen, verbesserte Gesundheits- und Pflegeangebote sowie soziale Programme müssen weiter ausgebaut und an die Bedürfnisse der nachfolgenden Generationen angepasst sein. Netzwerke sollen die Angebote für Senioren umfassend darstellen und so dem Thema „Alterseinsamkeit“ begegnen. Darüber hinaus ist die Förderung von bezahlbarem Wohnraum und die Unterstützung bei der Integration in das gesellschaftliche Leben, ebenfalls Teil meiner Agenda.

Für Kinder und Alleinerziehende werde ich mich für verbesserte Bildungs- und Betreuungsmöglichkeiten einsetzen, um sicherzustellen, dass alle Kinder gleiche Chancen erhalten. Gerade als alleinerziehende Mutter von drei Kindern weiß ich, wie schwierig es ist, allem gerecht zu werden. Die Förderung von Familienzentren und Freizeitangeboten für Kinder sowie finanzielle Unterstützung für Alleinerziehende sind daher ebenso Teil meines Programms.

Bewusst habe ich die Betonung auf eine „stabile Wirtschaft“ gelegt, denn mir geht es um eine nachhaltige Entwicklung unserer Stadt. Sie wissen sicher, dass ich als eine der Initiatorinnen der „Initiative Leere Stühle“, maßgeblich daran beteiligt war, dass unsere Gastronomen und Hoteliers deutschlandweit gut durch die Pandemie kommen konnten. Die damals begonnene Diskussion um die Attraktivität des Tourismus in unserer Stadt muss fortgesetzt und erweitert werden.

Die weitere Förderung von lokalen Unternehmen, die Schaffung neuer Arbeitsplätze und die Investition in Infrastrukturprojekte sind dabei wichtiger Bestandteil.

Die Förderung des Tourismus in Dresden ist mir als Dresdnerin ein besonderes Anliegen. Als Stadträtin (zukünftige) setze ich mich dafür ein, dass Dresden als attraktives Reiseziel wahrgenommen wird und Besucher aus aller Welt anzieht. Durch die Entwicklung neuer touristischer Angebote und die Unterstützung von kulturellen Veranstaltungen werde ich dazu beitragen, dass Dresden als lebendige und vielfältige Stadt erlebt wird. Gleichzeitig ist es mir wichtig, den nachhaltigen Tourismus zu fördern, um die Schönheit Dresdens für kommende Generationen zu bewahren. Gemeinsam werden wir Dresden als attraktives Reiseziel weiter zu stärken.

Sie wollen, dass ich Stadträtin werde? Dann wählen Sie mich am 9. Juni 2024 im Dresdner Wahlkreis 6.

Unterstützen Sie meinen Wahlkampf mit Ihrer Spende

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.